Bildung
 
 
 
 
 
 
 

Haftungsrecht für Betreuer und Steuerrecht für Betreute und Betreuer

1. Veranstaltungstag: Haftungsrecht für Betreuer/innen

Rechtliche Betreuer/ innen sind für Ihre Handlungen haftungsrechtlich verantwortlich (§ 1833 BGB). Selbst dann, wenn die betreuten Personen Dritten gegenüber Schäden verursachen, kann unter bestimmten Gesichtspunkten eine Eigenhaftung der Betreuer/innen gegeben sein. Das gleiche betrifft die Haftung gegenüber Behörden, wie Sozial- und Finanzämtern.

Im Mittelpunkt des Seminars steht neben der Vermittlung von Grundlagen des BGB Haftungsrechtes sowie der haftpflichtversicherungsrechtlichen Bestimmungen auch die Vorbeugung von Schadensfällen. Praktische Beispiele aus unterschiedlichen Haftungsbereichen werden dargestellt und auf ihre Relevanz untersucht.

Auch die strafrechtlichen Aspekte werden einbezogen, dito der Bereich des Haftens für Unterlassungen, die durch die pauschalierte Betreuervergütung mehr im Vordergrund stehen.

ARBEITSSCHWERPUNKTE

- Haftung ggü. dem Betreuten gem. § 1833 BGB, Maßstäbe und Beispiele
- Amtspflichten des Betreuers ggü. dritten Beteiligten
- Delegation von Betreuertätigkeiten und Verantwortlichkeit
- Haftung des Betreuers wegen Aufsichtspflichtverletzung ?
- Geschäftsführung ohne Auftrag
- Haftung nach sozial- und steuerrechtlichen Bestimmunen
- Besonderheiten bei der Amtshaftung
- Haftung für Mitarbeiter, Vertreter, Bevollmächtigte
- Haftpflichtversicherung, Leistungsumfang und Ausschlüsse
- Regressansprüche des Dienstherrn/Arbeitgebers


2. Veranstaltungstag: Steuerrecht für Betreute und Betreuer


Nicht erst seit der neuen Rentenversteuerung stellt sich für Betreuer/innen die Frage, wann sie für ihre Betreuten steuererklärungspflichtig sind und welche Rechtsfolgen bei Verletzungen dieser Pflichten drohen können. Das Seminar soll helfen, die wichtigsten Zweifelsfragen zu klären und soll auch Grundzüge der eigenen Steuerpflicht als ehrenamtlicher und beruflicher Betreuer darstellen. Hierbei spielen auch die steuerrechtlichen Neuregelungen sowohl für ehrenamtliche Betreuer (Einkommensteuerpflicht der Aufwandspauschale) als auch für Berufsbetreuer (Umsatzsteuerpflicht) mit Gesetzesänderungen und höchstrichterlicher Finanzrechtsprechung der letzten Zeit eine Rolle.

Inhaltlichte Schwerpunkte:

- der Betreuer als gesetzlicher Vertreter gegenüber Steuerbehörden (§ 34
Abgabenordnung)
- Abgrenzungsfragen, die sich aus Aufgabenkreis, Einwilligungsvorbehalt,
Geschäftsfähigkeit des Betreuten und tatsächlicher Informationsgewinnung
des Betreuers ergeben
- Betreuerpflichten und Eigenhaftung (§ 69 AO) sowie Steuerstrafbarkeit
- Selbstanzeige und Fremdanzeige und Auswirkungen
- Handlungsfähigkeit des Betreuten im Steuerverfahren (§ 79 AO) und
Auswirkung einer Betreuerintervention
- Verfahrensrechtliche Pflichten im Steuerverfahren; Bekanntgabe von
Steuerbescheiden, Fristen
- Grundzüge Einkommenssteuer für Betreute, insbesondere
Rentenbesteuerung, Kapitalerträge (auch im Ausland), Kosten des Betreuers,
Freibeträge bei Behinderung und Krankheit
- Andere für Betreute wichtige Steuerarten, insbes. Erbschaftssteuer,
Grundsteuer, Hundesteuer
- Andere für Betreuer wichtige Steuerarten, insbes. Gewerbesteuer und
Umsatzsteuer (incl. aktueller Problematik der möglichen Umsatzsteuerfreiheit)
- Steuerpflicht der Aufwandspauschale (§§ 3, 18, 22 EStG)
- Rand- Fragen (Gewerbeanmeldung, IHK-Mitgliedschaft, Berufsgenossenschaft)


 

Veranstaltungsdaten

Veranstaltungsart

Seminar
 

Institut

Landesverband Brandenburg
 

Seminarleitung

Horst Deinert, Dipl. Soz.Arb., Dipl. Verw.Wirt
 

Starttermin

14.09.2017, 10:00 Uhr
 

Endtermin

15.09.2017, 16:00 Uhr
 

Kurszeiten

Tag 1:  10:00 - 17:00 Uhr
Tag 2:  09:00 - 16:00 Uhr

Veranstaltungsort

Bildungs- und Begegnungsstätte "Haus Dahmshöhe", Dahmshöher Weg 1, 16798 Fürstenberg/Havel
 

Bundesland

Brandenburg
 

Teilnahmebeitrag

230,00 €
 

Übernachtung

Übernachtung und Verpflegung im Einzelzimmer: 92,00 € Übernachtung und Verpflegung im Doppelzimmer (Kosten pro Person): 72,00 €
 

Veranstaltungsnummer

68-17
 

Anmeldung

 
 

Anmeldeschluss:

31.08.2017

 
 
 
 
© 2009 Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung Landesverband Brandenburg e.V.
Mahlsdorfer Straße 61, 15366 Hoppegarten OT Hönow - E-Mail: info@lebenshilfe-brandenburg.de