Bildung
 
 
 
 
 
 
 

Geistige Behinderung und psychische Störung

2 bis 3% aller Kinder und bis 5% aller Jugendlichen und Erwachsenen erkranken an einer Depression. Auch andere psychische Störungen sind häufig. Menschen mit Behinderungen haben noch einmal ein erheblich höheres Risiko, psychische Störungen zu entwickeln. Man spricht von einer höheren "Verwundbarkeit", die aufgrund besonders belastender Lebensereignisse, aber auch im Zusammenhang mit der Behinderung entstehen kann. Zugleich ist die Abgrenzung der psychischen Störung von den Symptomen der Behinderung schwierig.

In diesem Seminar werden unterschiedliche psychische Störungen überblickshaft vorgestellt, die möglichen Zusammenhänge von Behinderung und psychischen Störungen thematisiert und Handlungsstrategien für den Alltag erläutert.

Thematische Schwerpunkte
•Was bedeutet "Behinderung" und "psychische Störung"?
•Diagnose von Behinderung und psychischer Störung
•Symptome verschiedener psychischer Störungen
•Hilfen für den Alltag

Methoden
Vortrag mit Power-Point-Präsentation und Filmbeiträgen, Partner- und Gruppenarbeit, Erfahrungsaustausch

 

Veranstaltungsdaten

Veranstaltungsart

Seminar
 

Institut

Landesverband Brandenburg
 

Seminarleitung

Dr. Brita Schirmer, Dipl.-Pädagogin, Buchautorin
 

Starttermin

06.11.2017, 09:00 Uhr
 

Endtermin

06.11.2017, 16:15 Uhr
 

Veranstaltungsort

Lebenshilfe Landesverband Brandenburg e.V., Geschäftsstelle, Mahlsdorfer Str. 61, 15366 Hoppegarten OT Hönow
 

Bundesland

Brandenburg
 

Teilnahmebeitrag

143,00 € pro Person
 

Veranstaltungsnummer

28-17
 

Anmeldung

 
 

Anmeldeschluss

06.09.2017

 
 
 
 
© 2009 Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung Landesverband Brandenburg e.V.
Mahlsdorfer Straße 61, 15366 Hoppegarten OT Hönow - E-Mail: info@lebenshilfe-brandenburg.de